Das Gehege und die Schutzhütte:

 

 

„Deine Schildkröte fühlt sich am wohlsten im Außengehege“!

Natürlich ist es nicht vergleichbar mit der ursprünglichen Heimat,

doch es simuliert zumindest annähernd eine naturnahe Haltung.

Mit einer großen Grundfläche des Geheges,

kann deine Schildkröte ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachkommen.

Da sie ihre Körpertemperatur nicht selber regeln können

(Schildkröten sind wechselwarme Tiere),

sollte das Gehege an einer möglichst lang sonnigen Stelle platziert werden.

Das Außengehege kann beispielsweise mit Steinen oder Holz

eingegrenzt werden. Je nach Material solltest du eine Höhe von

min. 30 cm einhalten.

Die Einfassung sollte blickdicht und im Boden versenkt sein

(ich benutze versenkbare Rasenkanten Beet Einfassung aus Metall).

Schildkröten graben und klettern gerne und um ein "ausreißen" zu verhindern,

kannst du dem so entgegenwirken (an den Ecken ggf. Kletterschutz anbringen).

In einem Terrarium bitte nur halten, wenn deine Schildkröte krank oder in Quarantäne ist!

 

Dein Tier erlebt draußen den Jahreszyklus

und kann sich an der Wärme/ Kälte und den zu oder

abnehmenden Sonnenstunden orientieren.

 

Zum Schutz, benötigst du ein Schutzhaus oder / und ein Gewächshaus.

Dies ist u. a. nachts hilfreich gegen Fressfeinde.

Ein Frühbeet (außer du hast ein Gewächshaus) ist zwingend erforderlich,

da deine Schildkröte hier mit UV-Strahlen versorgt wird 

oder bei schlechtem Wetter mit der nötigen Technik nachgeholfen werden kann.

In der ursprünglichen Heimat leben alle Tiere draußen.

Jedoch ist es dort wärmer und die Sonnenstrahlen sind intensiver.

Nachgeahmt werden kann das mithilfe von Wärmestrahlern.

So wird deine Schildkröte nicht krank!

Die Gehegegestaltung wäre nur mit Steinen oder Gras eintönig und nicht naturnah.

Es ist wichtig, dass sich dein Tier gegen Feinde verstecken kann.

Daher ist deiner Fantasie keine Grenze gesetzt!

Du kannst es mit verschiedenen Pflanzen gestalten,

wie z. B. mit Lavendel, Thymian, Salbei, Rosmarin, Funkie, Hibiskus...

Hier ist unbedingt drauf zu achten, dass du keine "giftigen Pflanzen" verwendest

und vorsichtig mit gedüngten Pflanzen bist!

Auch zusätzlich große Steine, Wurzeln, Holzstämme, Äste, Erde/Sand gemischte Hügeln

und Wasserstellen hat die Schildkröte in ihrer natürlichen Heimat.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anbei kannst du zwei Gehegebauten sehen.

Links das Sulcatagehege (Spornschildkröte) 18 x 11 m und

rechts das Griechische Landschildkröten Gehege 7 x 11 m

Es steht noch sehr viel Arbeit an!

Riesen großen Dank an die fleißigen Helfer, die meinen Wahnsinn unterstützen!

 

 

20180722_184047.jpg
20180724_154954.jpg
20190519_170416.jpg
20190531_132804.jpg
20180710_140614.jpg
20180817_075609.jpg
20181003_184359.jpg
20180722_184047.jpg

Vorher:

Anfang Mai 2018

Nachher:

20180127_125034.jpg
20180127_125045.jpg
20180127_125623.jpg
20180127_125543.jpg
20180127_130441.jpg
20180127_130540.jpg
20180127_130537.jpg
20180127_125043.jpg
20180204_162717.jpg
20180127_125538.jpg
20180127_125028.jpg
20180127_125526.jpg
20180127_125817.jpg
34857260_1683310601784730_37895053209218
20180421_174047.jpg
20180427_190005.jpg
20180410_191436.jpg
20180422_160015.jpg
20180514_195322.jpg
20180528_194303.jpg
20180528_194217.jpg
20180817_075614.jpg
20180514_195518.jpg
20180817_075609.jpg
20180817_080008.jpg
20180826_184213.jpg